Allgemein, fileee im Alltag

Mit fileee und aboalarm kündigen

0

Contract-Negotiation11

Nichts ist nerviger als ein Vertrag, den man eigentlich kündigen wollte, es aber dann vergessen hat. Dass ist nicht nur ärgerlich, wenn man mit seinem Anbieter unzufrieden ist und eigentlich wechseln wollte. Bei vielen Anbietern kann man beispielsweise viel bessere Konditionen für eine Vertragsverlängerung aushandeln, wenn man eine Kündigung ausgesprochen hat. Ich hatte letztens zum Beispiel selbst vergessen, die Kündigungsfrist für meinen Mobilfunkvertrag einzuhalten und habe jetzt dadurch eine Verlängerung von weiteren 6 Monaten, obwohl ich gerne den Anbieter gewechselt hätte.

Mit fileee & aboalarm kündigen

Aber aus Fehlern lernt man. Ich habe mir erstmal alle laufenden Verträge angeschaut und für jeden Vertrag eine entsprechende Erinnerung 4 Monaten vor Ablaufende in fileee erstellt.

Doch nicht nur die Laufzeiten müssen beachtet werden, auch die richtige Formulierung muss gefunden werden, es müssen teilweise zusätzliche Vertragsinfos wie Kundennummern usw. angegeben werden und die Kündigung muss bei der richtigen Adresse landen. Wer es sich hier etwas leichter machen will, kann die Verträge kündigen lassen mit aboalarm. Der Vertragskündigungsdienst hat über 16.500 Kündigungsadressen recherchiert und stellt passend zum Anbieter und der Vertragsart das richtig formulierte Kündigungsschreiben zur Verfügung.

Mit dem digitalisierten Vertrag und den Infos aus fileee muss man nicht lange suchen und hat schnell alle Daten für das Kündigungsschreiben zusammen. In der mobilen App hat man sogar die Möglichkeit, seine Kündigung direkt am Smartphone zu unterschreiben. aboalarm faxt die Kündigung dann an den Anbieter und man bekommt eine Bestätigung.

Preise

Das Versenden der Kündigung kostet mit den Smartphone Apps 0,99€. Wer die Kündigung per Webservice im Browser abschicken will, muss je nach Zahlungsweise 2,49€ oder 3,49€ bezahlen. Als Alternative kann man das ausgefüllte Formular in der Webservice-Version auch kostenlos herunterladen und dann selbst an den Anbieter senden.