Allgemein, Tipps & Tricks

Rückgabe bei IKEA – Digital, ja oder nein?

0

Wohnst Du noch oder tauschst Du schon?

Ikea-Rückgabe_Blog

Seit letzter Woche gilt bei IKEA ein neues „lebenslanges“ Rückgaberecht. Wer seine Möbel ab dem 25.08.2014 gekauft hat, kann sie ganz einfach ohne weitere Restriktionen zurückgeben. Alles was man braucht, ist die Rechnung oder den Kassenbon vom Einkauf. (Anmerkung: Mittlerweile hat IKEA zurückgerudert: mehr dazu.)

Eigentlich ne gute Sache. Am besten wäre es natürlich, wenn IKEA auch digitalisierte Rechnungen und Belege akzeptieren würde. So ein Kassenbon ist schnell „lebenslang“ eingescannt und man ist im Falle eines Falles gerüstet, sollten einem Billy&Co. nicht mehr zusagen.

Wie IKEA dazu steht, erfährt man auf der Homepage aber leider nicht. Wir haben deshalb mal bei IKEA angefragt: Digital, ja oder nein? – Die Antwort kommt relativ schnell und ist eher ernüchternd:

„Das Rückgaberecht kann nur mit dem Originalkaufbeleg ausgeübt werden, da auf diesem von uns entsprechende Vermerke gemacht werden. Damit kann ausgeschlossen werden, dass derselbe Beleg mehrfach zum Tausch verwendet wird.“

Unabhängig davon, ob man diesen Grund nachvollziehen kann oder nicht, stellt sich die Frage: Wo bewahre ich meinen Kassenbon lebenslang auf, um auch tatsächlich von meinem lebenslangen Rückgaberecht Gebrauch zu machen? Der klassische Leitz Ordner kommt für mich nicht infrage. Zwei verschiedene Ordnungssysteme kosten zu viel Zeit und ich bin überzeugt „digital ist besser“.

Was haltet ihr davon? Habt ihr Tipps zur Ablage? Oder habt ihr weitere Beispiele dafür, wo der digitalen Ablage Steine in den Weg gelegt werden?