Steuererklärung

6 Online Tools für die Steuererklärung

0

Online Tools Steuererklärung

Wenn ich nach “Steuererklärung online” google, werden mir ziemlich viele Tools angezeigt, mit denen ich meine elektronische Steuererklärung erstellen könnte. Wo liegen die Unterschiede? Wir haben sechs Anbieter getestet.

WUNDERTAX – NUR FÜR STUDENTEN?

Das Tool wundertax lädt mit seiner einfachen und vertrauten Oberfläche dazu ein, mit der (ersten) Steuererklärung zu starten. Nach einer super einfachen Registrierung und der Eingabe meiner Grunddaten geht es direkt ans Eingemachte: Die Rückerstattung meiner Studienkosten.

wundertax

+

Preis

  • übersichtliches Design
  • gute Nutzerführung
  • relativ teuer für Studenten

34,90€


Ich werde Schritt für Schritt durch die verschiedenen Bereiche geführt und erhalte Tipps, wie ich mit meinen zurückliegenden Ausgaben aus der Studienzeit noch Steuern sparen kann. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass ich die entsprechenden Unterlagen noch habe. Dafür bietet sich fileee wunderbar an.

Erst nachdem ich alle Angaben zu meinem Studium eingegeben habe und schon sehen kann, wieviel Geld ich sparen würde, gebe ich Einkommen und sonstige Kosten an. Hier rückt wundertax ein wenig von der vorherigen Nutzerführung ab, da ich jeden Punkt einzeln hinzufügen muss und nicht mehr Schritt für Schritt durch die Angaben geleitet werde. Wenn ich mit allem fertig bin, werde ich aufgefordert zu bezahlen, bevor ich die Steuererklärung abschicken kann. Der ganze Spaß kostet 34,90€, was im Vergleich zu den anderen getesteten Tools doch recht viel ist, besonders für eine Anwendung, die sich explizit an Studenten richtet.

Fazit:

Wenn Du noch studierst oder gerade mit dem Studium fertig geworden bist und sonst keine größeren Einkünfte oder Ausgaben hast, ist studentensteuererklärung.de das ideale Tool für Dich. Ansonsten wird es Dich eher nerven, da Du zu Angaben aufgefordert wirst, die nicht wirklich relevant für Dich sind. Ob sich eine Studentensteuererklärung für Dich lohnt und was Du beachten solltest, erklären wir Dir hier.



LOHNSTEUER KOMPAKT – MÄCHTIG VIELE INFOS

Der erste optische Eindruck von Lohnsteuer kompakt kann erstmal nicht mit wundertax mithalten. Es sieht alles schon eher nach klassischer Steuererklärung aus: Papierkram und Formulare. Neben der Optik fällt direkt aber auch die Vielzahl an Informationen positiv auf, die mir das Programm bietet. Nachdem ich meine Grunddaten aus meinem alten Steuererklärungsprogramm importiert habe, erscheint ein dreigeteilter Screen, indem ich links meinen Fortschritt sehen kann, in der Mitte meine Daten eingebe und rechts immer die passenden Informationen bekomme.

lohnsteuer kompakt

+

Preis

  • ausführliche Erklärungen
  • viele weiterführende Tipps
  • teilweise überladen

ab 19,90€


Dadurch wird das Programm etwas sperriger, eignet sich aber auch sehr gut als Ergänzung zu fileee, da mir viele Hinweise gegeben werden, nach welchen Stichworten ich in fileee suchen kann. Das erspart mir bei der Vorbereitung viel Arbeit und macht Tags fast überflüssig. Wie du entscheiden kannst, ob Du Tags setzen solltest, kannst Du hier erfahren.

Wie schon bei wundertax zahle ich auch hier erst, nachdem ich mit meiner Steuererklärung fertig bin. Mit 19,90€ als Basispreis komme ich schon recht günstig davon.

Fazit:

Wenn Dir Optik nicht so wichtig ist und Du Dich auch ohne permanente Nutzerführung bei der Steuererklärung zurechtfindest, überzeugt Lohnsteuer-Kompakt mit vielen nützlichen Tipps und den immer passenden Hinweisen, die mir helfen, meine Dokumente schnell wiederzufinden.



SMARTSTEUER – MEIN FAVORIT

Smartsteuer ist schon deutlich länger als die Konkurrenz dabei. Bereits seit 2012 kann man mit smartsteuer seine Steuererklärung komplett online erstellen. Die Erfahrung von lexware führt zu einem mit Wissen gefüllten Produkt, das dieses allerdings nicht ganz so einfach hergibt wie Lohnsteuer kompakt.

smartsteuer

+

Preis

  • übersichtliches Design
  • sehr gute Nutzerführung

24,95€


Dafür punktet smartsteuer mit einer sehr ansprechenden Benutzeroberfläche und einer klaren Menüführung. Vor jedem Abschnitt wird mir kurz erklärt, was als nächstes ansteht. Wenn ich meine Tags in fileee im Laufe des Jahres entsprechend vergeben habe, kann ich mich jetzt schnell durch die Menüpunkte klicken.

Mit smartsteuer werde ich elegant durch alle Untiefen meiner Steuererklärung geleitet. Der Preis pro Steuererklärung liegt bei 24,95€ und wird auch erst bei Abgabe fällig. Preislich liegt smartsteuer bei den getesteten Tools damit im Mittelfeld.

Fazit:

Wenn Dir ein klare Oberfläche und eine gute Führung durch das Programm wichtig sind, dann bist Du bei Smartsteuer genau richtig. Es werden nicht so viele Detailinformationen bereitgestellt wie bei Lohnsteuer kompakt, das erleichtert jedoch auch die Übersicht für all diejenigen, die noch keine Steuerexperten sind.



STEUER: WEB – DAS ONLINE-TOOL VON WISO

Hinter dem Tool steuer: Web steckt ein bekannter Name. Schon seit 1986 ist die Buhl-Gruppe laut eigener Aussage mit der Reihe „WISO Software“ führender Anbieter von Steuer- und Finanzsoftware.

steuer: web

+

Preis

  • aufgeräumtes Design

34,95€


Der erste optische Eindruck erinnert stark an Lohnsteuer kompakt, ist jedoch ein wenig aufgeräumter und moderner. Besonders die Infos, die ich auf der rechten Seite angeboten bekomme, sind reduzierter und zielgerichteter. Beim Start werde ich jedoch direkt mit drei möglichen Optionen konfrontiert, die mich als Steuererklärungslaien erstmal eher verwirren. Ich kann jedoch auch einfach so loslegen, ohne mich direkt zu entscheiden.

Ansonsten wirkt steuer: Web recht solide und ist vergleichbar mit Lohnsteuer kompakt. Beim Bezahlvorgang kann ich entweder ein Abo für 29,95€ abschließen, das auch ein Webinar und eine Zeitschrift enthält oder einmalig 34,95€ bezahlen. In beiden Fällen kann ich bis zu 5 Steuererklärungen für das aktuelle Steuerjahr abgeben. Neben der Weboberfläche gibt es die WISO Software auch als App für Android und iOS.

Fazit:

Wie bei Lohnsteuer kompakt ist die Nutzerführung nicht ganz so ausgereift. Wer direkt mehrere Steuererklärungen abgeben will und die Abovorteile nutzen möchte, ist aber bei steuer: Web richtig.



STEUERBOT – DURCH DIE STEUERERKLÄRUNG PER CHATBOT

Steuerbot ist noch ein relativ neues Tool und führt Dich im Chatmodus durch die Steuererklärung.

Der Dienst ist komplett kostenlos, was zunächst die Frage der Finanzierung aufwirft. Laut eigener Aussage auf der Webseite will Steuerbot in Zukunft kostenpflichtige Features anbieten, um sich zu finanzieren. Aber auch ohne diese kostenpflichtige Features lässt sich die Steuererklärung schon jetzt ohne Einschränkungen mittels der offiziellen ELSTER-Schnittstelle beim Finanzamt einreichen.

Steuerbot

+

Preis

  • kostenlos
  • gute Nutzerführung
  • manchmal zu kleinschrittig

0€


Der gesamte Prozess ist im Messengerstil gehalten, links stehen meine Accountinfos, in der Mitte ist ein Chatfenster und rechts werden mir die einzelnen Abschnitte der Steuererklärung gezeigt, durch die mich der Chatbot führt. Das Ganze wirkt neu und frisch und entspricht der Zielgruppe – Azubis, Studenten und Berufseinsteiger. So sieht Steuererklärung erstmal nicht nach viel Arbeit und Papierkram aus, sondern wie ein entspannter Chat mit Freunden.

Die ersten Schritte gehen leicht von der Hand und Steuerbot leitet mich mit Fragen von Punkt zu Punkt durch die Steuererklärung und erklärt kurz und knapp, was die einzelnen Angaben bedeuten. Das ist für Neulinge super, bei der ein oder anderen Abfrage hätte ich mir jedoch gewünscht, dass ich schneller durch die einzelnen Punkte komme. Man kann z.B. auch erst zwischen den Abschnitten hin- und herspringen, nachdem man den entsprechenden Abschnitt erreicht hat.

Fazit:

Neulinge bei der Steuererklärung und alle, die gerne mal etwas Neues ausprobieren wollen, sollten sich den Steuerbot einmal anschauen. Wer bereits mehr Erfahrung in Sachen Steuererklärung hat, wird sich vermutlich an der Nutzerführung stören, die kleinschrittig von Punkt zu Punkt leitet.



ELSTER ONLINE – DAS OFFIZIELLE PROGRAMM VOM STAAT

Elster Online ist das offizielle, kostenlose Programm zum Erstellen der Steuererklärung, das von den deutschen Steuerverwaltungen der Länder und des Bundes bereitgestellt wird. Das Elster-System wird im Hintergrund auch von allen anderen Services für die Übertragung ans Finanzamt genutzt. Das Elster-System ist seit dem Jahr 2005 der verpflichtende Standard.

+

Preis

  • kostenlos
  • automatisches Ausfüllen der Krankenkassen- und Lohnsteuerdaten
  • wenig Nutzerführung
  • aufwendige Registrierung

0€


Der erste große Unterschied fällt bei der Registrierung auf. Hier muss ich durch mehrer Schritte und unter anderem auch auf einen Brief mit Passwort warten muss. Bis zur tatsächlichen Verwendung kann es also durchaus ein wenig länger dauern. Für Kurzentschlossene also vielleicht nicht die richtige Wahl.

Als ich das Programm dann starte, sehne ich mich ganz schnell nach meinen Steuerhelfern zurück, die mir alles so wunderbar erklärt haben. Elster mag zwar alles hoch offiziell und korrekt machen, es ist dabei aber auch sehr kompliziert und unhandlich.

Wirklich praktisch ist aber, dass ich meine Krankenkassen- und Lohnsteuerdaten automatisch ausfüllen lassen kann. Dadurch wird mir schon einiges an Formulararbeit abgenommen.

Fazit:

Wenn Du Deine Steuererklärung in den letzten Jahren bereits souverän per Hand analog ausgefüllt hast und Dir das schon lange keinen Stress mehr bereitet, dann ist Elster Dein Programm. Neben dem automatischen Eintragen von Daten ist der Preis das schlagende Argument, denn das Ganze ist kostenlos. Mit fileee wird es Dir zudem leichter denn je fallen, die nötigen Daten zusammenzutragen, zumal Du ab dem Steuerjahr 2017 ja keine Belege mehr automatisch mit einreichen musst.



ZUSAMMENFASSUNG

Wem die ganze Arbeit mit der Steuerklärung trotz dieser Tools zu viel ist, der kann sich auch mit einem Steuerberater zusammensetzen. Wie Du dabei die Zusammenarbeit mit Hilfe von fileee optimieren kannst, haben wir letztes Jahr mit einem Steuerberater diskutiert.

Wenn Du noch mehr Fragen rund um die elektronische Steuererklärung hast und wie Du Deinen fileee Account dafür am besten Nutzen kannst, dann schau doch mal auf unserer Seite zur Steuererklärung vorbei.